Akkreditierungsrichtlinien der MESSE DRESDEN

Die MESSE DRESDEN ist berechtigt, im Rahmen der Akkreditierungen von Journalisten Nachweise für eine journalistische Tätigkeit zu verlangen. Die Vorlage eines Presseausweises kann als Indiz für eine hauptberufliche journalistische Tätigkeit dienen.

Die MESSE DRESDEN behält sich in jedem Fall vor, aktuelle tatsächliche Veröffentlichungen einzufordern.

Die problemlose Akkreditierung wird durch die automatische Zusendung oder Vorlage von - messebezogenen - Belegen erleichtert. Dies gilt insbesondere für freie Journalisten. Redaktionsbestätigungen werden nur noch in Ausnahmefällen anerkannt.

Die Vorlage von Artikeln ohne Messebezug kann zur Nichtakkreditierung führen und sollte daher begründet werden.

Die MESSE DRESDEN behält sich die Ablehnung von Akkreditierungen ohne Angaben von Gründen vor.


Bitte beachten Sie, dass Akkreditierungen nur für Eigenmessen der MESSE DRESDEN erteilt werden können. Dazu zählen folgende Veranstaltungen:


Für alle anderen Gastveranstaltungen akkreditieren Sie sich bitte bei dem jeweiligen Veranstalter. Vielen Dank!


Antje Schmidt
Leiterin Marketing / PR
MESSE DRESDEN GmbH